Deduplizierung unter Windows 8.1

Deduplizierung unter Windows 8.1

Windows Server 2012R2 (erstmalig in Server 2012) bietet unter Features die Möglichkeit #Deduplizierung einzuschalten. Dieses platzsparende Feature war bisher StorageSystemen vorbehalten. Mit #Deduplizierung können je nach Art der Daten (virtual machine files, user data, images) erhebliche Einsparungen beim #Speicherplatz erzielt werden. Die Windows Server #Deduplizierung arbeitet blockbasiert wie die Lösungen der namhaften Storage Hersteller. Es gibt jedoch auch Einschränkungen: Systemlaufwerke, Hyper-V Volumes und ClusterSharedVolumes können nicht dedupliziert werden. Alle anderen Volumes können problemlos dedupliziert werden.

Wie kann ich dieses interessante Feature unter #Windows 8.1 nutzen? – Offiziell gar nicht.

Ich beschreibe hier auch keine offizielle Methode und rate vom produktiven Einsatz ab. In meinem Fall nutze ich ein Laufwerk mit #VMWare Workstation vmdk´s.

Einrichtung Server 2012R2 Feature unter #Windows 8.1

Inoffiziell benötigt man nur die entsprechenden Dateien aus dem Server 2012. Diese Dateien stehen hier: IconWin8.1Dedup.zip (4.1 MiB) zum Download bereit.

Die Dateien nach dem Download beliebig entpacken. #Powershell mit administrativen Berechtigungen starten und zum Ordner mit den entpackten Files navigieren. Mit folgendem Befehl werden die Pakete installiert:

dism /online /add-package /packagepath:Microsoft-Windows-VdsInterop-Package~31bf3856ad364e35~amd64~~6.3.9600.16384.cab /packagepath:Microsoft-Windows-VdsInterop-Package~31bf3856ad364e35~amd64~en-US~6.3.9600.16384.cab /packagepath:Microsoft-Windows-FileServer-Package~31bf3856ad364e35~amd64~~6.3.9600.16384.cab /packagepath:Microsoft-Windows-FileServer-Package~31bf3856ad364e35~amd64~en-US~6.3.9600.16384.cab /packagepath:Microsoft-Windows-Dedup-Package~31bf3856ad364e35~amd64~~6.3.9600.16384.cab /packagepath:Microsoft-Windows-Dedup-Package~31bf3856ad364e35~amd64~en-US~6.3.9600.16384.cab

Danach muss das Feature noch aktiviert werden:

dism /online /enable-feature /featurename:Dedup-Core /all

1


1.      Speichernutzung vor Deduplizierung

Auf meinem VMWare Workstation Volume liegen zahlreiche Vmdk´s unterschiedlichster virtueller Maschinen. Besonders bei diesen Daten  erreichen wir eine hohe Effizienz durch Deduplizierung.

2

 

2.      Start & Überwachung des Deduplizierungsjobs mit Powershell

Enable-DedupVolume I:

3

Start-DedupJob –Volume D: –Type Optimization

4

Get-DedupJob

5

Get-DedupSchedule

6

Get-DedupStatus

7

Nach Abschluss des Jobs:

8

 

3.      Speichernutzung nach Deduplizierung

Im letzten Screenshot kann man die Einsparungen durch Deduplizierung sehen. Bei Laufwerk D: handelt es sich um einen 4,5TB großen Storagespace mit Nutzerdaten aller Art nebst Audio und Video Dateien. Bei Laufwerk I: handelt es sich um das eingangs erwähnte VMware Volume mit einer hohen Rate an redundanten Daten (z.B: 5 x Server2012R2 vmdk´s).

Schön zu sehen ist die unterschiedliche Effizienz:

Laufwerk I: SavedSpace fast 80 GB bei nur 360 GB insgesamt.

Laufwerk D: SavedSpace knappe 190 GB bei 2,2 TB Daten insgesamt.

Hier noch ein Screenshot vom Volume nach erfolgreichem Durchlauf:

9

Es lohnt sich also für solche Sondereinsätze wie Platzeinsparung im virtuellen Testlab auf diese Server-Technologie zurückzugreifen. Vom produktiven Einsatz rate ich noch einmal dringen ab.