Videos

SharePoint 2013 für Entwickler – Überblick

Vor dem Einstieg in die SharePoint 2013-Entwicklung, liegt das Verständnis der Zusammenhänge. In diesem Video-Training macht Sie der Fachautor, Berater und MCT Daniel Caesar mit dem notwendigen Rüstzeug für die SharePoint-Entwicklung vertraut. Zunächst lernen Sie die SharePoint-Architektur kennen und erfahren, wie Sie die Entwicklungsumgebung einrichten. Anschließend erhalten Sie einen Überblick über die für die Entwicklung notwendigen Technologien und werfen einen ersten Blick auf die Werkzeuge, die Ihnen Visual Studio 2013 für die SharePoint-Entwicklung an die Hand gibt.

Video 01 – SharePoint 2013: Service-Infrastruktur: SharePoint verfügt über eine leistungsfähige Service-Infrastruktur. Lernen Sie die wichtigsten Begriffe kennen und lernen Sie, die einzelnen Dienste aufzurufen.


Video 02 – SharePoint-2013-Entwicklungsumgebung installieren: Dieser Film zeigt, was Sie bereits vor der eigentlichen SharePoint-Installation auf dem System eingerichtet haben müssen und welche Entscheidungen Sie im Verlauf der Installation treffen können.


Video 03 – Der SharePoint Designer: In diesem Video sehen Sie, wie Sie mit Hilfe des SharePoint Designers eine Liste, eine Bibliothek und ein „Subweb“ anlegen.

SharePoint 2013 für Entwickler – Praktischer Einstieg

Daniel Caesar bietet Ihnen in diesem Video-Training einen praktischen Einstieg in die SharePoint 2013-Entwicklung mit Visual Studio. Er erläutert Ihnen das SharePoint 2013 Server-Objektmodell, zeigt Ihnen, wie Sie Webparts entwickeln, beschreibt die App-Entwicklung, erläutert CSOM- und REST-Entwicklung und gibt Ihnen einen Einblick in das Ereignismodell.

Video 01 – Linq to SharePoint: Linq ist eine universelle Abfragesprache, welche das Auslesen von Daten ermöglicht. Durch die Verwendung dieser Technologie können Inhalte von Listen ohne großen Aufwand in SharePoint abgefragt werden.


Video 02 – Ziele von Ereignissen: Es stehen unterschiedliche Typen zur Verfügung, welche ein Ereignisempfänger aufweisen kann. Zusätzlich lassen sich das Element, welches als Ereignisquelle dient, sowie die zu behandelnden Ereignisse definieren.