SQL Server 2017

SQL Server 2017

SQL Server 2017 setzt Performance-Standards

 
Der SQL Server 2017 ist seit 02. Oktober offiziell verfügbar und läuft als erste SQL Server Version auch unter Linux und Docker Container.

Der neue SQL Server 2017 stellt einen wichtigen Schritt dar: Mit der Wahlmöglichkeit zwischen verschiedenen Betriebssystemen öffnet Microsoft den SQL Server zu einer Datenbankplattform mit höherer Flexibilität und Anpassungsfähigkeit an den Nutzer.

Die Performance eines SQL Servers bereitet anfangs oft weniger Probleme – die Herausforderung besteht darin, hier langfristig zu optimieren. Für den SQL Server 2017 wurden neue Features entwickelt, welche die Performance und Geschwindigkeit verbessern. Sie haben die Wahl, ob die Ausführung lokal oder in der Cloud stattfindet oder ob der SQL Server unter Windows, Linux oder Docker Container läuft.

Die fortsetzbare Online-Indexneuerstellung ermöglicht, dass die Online-Indexerstellung pausiert und zu einem beliebigen Zeitpunkt fortgeführt werden kann. Auch nach Auftreten eines Fehlers kann die Online-Indexerstellung dort fortgesetzt werden, wo sie nach dem Fehler aufgehört hat.

Die adaptive Abfrageverarbeitung verbessert die Abfrageleistung, indem unter anderem die Speicherzuweisung optimiert wird.

Bereits im SQL Server 2016 ermöglicht der Abfragespeicher das Tracking und die Analyse von Abfragen. Zur Verbesserung des Tools sind für den SQL Server 2017 nun Warte-Statistiken hinzugefügt worden.

Die automatische Datenbankoptimierung ermittelt im SQL Server 2017 automatisch Probleme mit der Abfrageleistung, es werden Lösungen vorgeschlagen und auf Wunsch automatisch umgesetzt.

Der SQL Server 2017 unterstützt außerdem Verfügbarkeitsgruppen – auch ohne Cluster.

Mit neuen SSIS Scale Out-Funktionen unterstützt der Scale Out-Master in SQL 2017 die hohe Verfügbarkeit. Zudem wird die Ausführung von SSIS auf mehreren Computern vereinfacht.

SQL Server 2017 bietet diese und weitere Features, die die neue Datenbank zur schnellsten auf dem Markt machen.

Mehr zum Thema: SQL Server 2017 Neuerungen

 

 

 

Diesen Beitrag mit anderen teilen